Reinehr Verlag
  • Reinehr Verlag

E-Mail für Hans (Nr. 215)

14,00 €

Schwere Zeiten für die Feuerwehr: Da fehlt das Geld für ein anständiges Mannschaftsfahrzeug. Zum Glück ist Vorsitzender Hans Haller findig und – seit er in Rente ist – Computer-Fan.

Bestellmöglichkeit
Menge

Schwere Zeiten für die Feuerwehr: Da fehlt das Geld für ein anständiges Mannschaftsfahrzeug. Zum Glück ist Vorsitzender Hans Haller findig und – seit er in Rente ist – Computer-Fan. So hat er über das Netzwerk „Wer kennt wen“ eine amerikanische Cousine ausfindig gemacht, die 30.000 Euro als Hochzeitsgeschenk für seine Töchter springen lassen will. Dass Hans Töchter Künstlerin Lilo, Rockerbraut Bettina und Büchermaus Leonie so gar keine Heiratskandidatinnen zu sein scheinen, stört Hans nicht – immerhin hat er durch Computerfachmann Dirk gelernt, wie man Digitalfotos bearbeitet und so wunderschöne Hochzeitsbilder herstellt. So hat er seine Töchter ohne deren Wissen mit Wehrführer Alex, Feuerwehrmann Ben und dem Computerfachmann Dirk verkuppelt – nicht ahnend, dass es wirklich bereits Pärchen gibt, allerdings nicht so, wie er es sich gedacht hat. Schwierig wird die Situation, als die amerikanische Cousine ihren Besuch ankündigt und Hans seinen Töchtern gestehen muss, dass er ihnen Ehemänner und außerdem andere, weitaus imponierendere Berufe angedichtet hat. Für Verwirrung sorgen außerdem noch Hans heimliche Liebschaft, die Vermieterin Brunhilde, deren schlitzohriger Sohn Thilo sowie die aufdringliche Nachbarin Irma, die in der Hallerschen Wohnung einen Sündenpfuhl wittert – und Lilos neuestes Kunstwerk mit dem klangvollen Namen „Die Kastration Abrahams“. Dass am Ende alles gut ausgeht und die Feuerwehr doch noch ihr Mannschaftsfahrzeug bekommt, ist der amerikanischen Cousine Peggy und ihrem Chewie Chewie Bubblegum zu verdanken.

Technische Daten

Genre
Komödie
Erscheinungsjahr
2018
Autor
Bruske Tanja
Akte
3
Damen
6
Herren
5
Bühnenbildanzahl
1
Bühnenbild
innen
Spieldauer
90-120min
Musik
nein
Subvertrieb
Reinehr

Download

1. Akt

Leseprobe

Download (1.85M)