August(e) stürmt das Altenheim

14,00 €

Es könnte alles so schön sein im Drei-Generationen-Haus, wenn da nicht Opa Klaus und seine Schwiegertochter Ingrid wären.

Bestellmöglichkeit
Menge

Durch einen Schreibfehler in der Aufnahme zieht nicht August, sondern Auguste ins Altenheim ein. Es ist aber nur ein Bett im Zimmer von Opa Otto Schaaf frei. Da ja August kommen sollte, war alles in bester Ordnung. Doktor Helmut Schmalstich und Schwester Monika Singer müssen den Fehler der Geschäftsleitung ausbaden. Man will, oder muss, es mit den beiden in einem Zimmer versuchen. Es wird eine Grenze mitten durch das Zimmer gezogen. Es werden feste Zeiten für das Bad vergeben. Da beide sehr sture Menschen sind, kann man sich vorstellen, dass es nicht einfach wird. Die Putzfrau Eische hat ihren Spaß und hält mit Auguste. Die Mitbewohnerin des Altenheimes „Sonnenuntergang“, Helga Krawuttke, die ein Auge auf Otto geworfen hat, stichelt aus Eifersucht, wo es nur geht. Die Tochter Bärbel, die Auguste gebracht hat, und sie des Öfteren besucht, hat ein Auge auf Dr. Helmut Schmalstich geworfen. Nach vielen Turbulenzen kommt es am Schluss aber doch zu einem Happy End.

Technische Daten

Genre
Lustspiel
Autor
Seifert Jürgen
Akte
3
Damen
5
Herren
2
Bühnenbildanzahl
1
Bühnenbild
innen
Spieldauer
90-120min
Musik
nein
Subvertrieb
Plausus
Neuer Artikel