Vaters Double wird aktiv (Nr. 255)

14,00 €
Der Pensionär Walter Schneider hat sich mit einer wesentlich jüngeren Dame eingelassen, die ihn nur deswegen umgarnt, um an sein Geld zu kommen.
Bestellmöglichkeit
Menge

Der Pensionär Walter Schneider hat sich mit einer wesentlich jüngeren Dame eingelassen, die ihn nur deswegen umgarnt, um an sein Geld zu kommen. Da er nicht nein sagen kann und daher nicht in der Lage ist, ihr heimzuleuchten, will er sie dadurch los werden, dass er heimlich eine längere Schiffsreise antritt. Seine Kinder aber glauben nicht daran, das sich „diese Julia“ dadurch abwimmeln lässt, und hecken einen Plan aus, wie sie die dreiste Betrügerin los werden können. Wenn der Vater weg ist, soll der Verwandlungskünstler Kevin Schindhals seinen Platz einnehmen und „diese Julia“ durch sein unverschämtes Auftreten so abschrecken, dass sie das Wiederkommen vergisst. Das klappt, Kevin soll aber als Walter weiterhin die Stellung halten, um Julia eventuell noch einmal abservieren zu können, falls sie zurück kommt. Während seines Aufenthaltes in der Wohnung richtet er durch eine Reihe von Missverständnissen einigen Schaden an. Beispielsweise verprellt er Walters besten Freund Herbert Mohn oder lässt Enkelin Steffi im Glauben, ihr guter Opa zu sein, den sie trösten muss. Pech hat auch Tochter Lucia, die den eben zurückgekehrten Walter wiederum mit Kevin verwechselt und ihrem Vater einige ganz unangenehme Wahrheiten sagt. Kevin bandelt schließlich mit Steffi an und bekommt den Segen von Vater Fritz und Großvater Walter.

Technische Daten

Genre
Schwank
Autor
Tröbs Klaus
Akte
3
Damen
4
Herren
4
Bühnenbildanzahl
1
Bühnenbild
innen
Spieldauer
90-120min
Musik
nein
Subvertrieb
Reinehr

Download

1. Akt

Leseprobe

Download (314.18k)